schon über 635.000 zufriedene Kunden!

Sekt & Schaumwein - Wein & Sekt


Chevalier Blanc de Blancs 6 Flaschen Grande Cuvee 1531 Cremant Rose Brut
100% sichere Zahlmethoden
Kauf auf Rechnung  SOFORT Überweisung  PayPal  Kreditkarte, Lastschrift, Überweisung

Trusted Shops Gütesiegel
Geprüfter Online-Shop mit kostenloser Geld-zurück-Garantie von Trusted Shops.
Chevalier Blanc de Blancs
-10%
53,85 €
Versandkosten inklusive!

Grundpreis: 71,80 € /1 l
6 Flaschen Grande Cuvee 1531 Cremant Rose Brut
-10%
66,15 €
Versandkosten inklusive!


In der Kategorie Sekt & Schaumwein haben wir 3 Artikel für Sie.

Filter Name Angebote
6 Flaschen Grande Cuvee 1531 Cremant de Limoux Brut 6 Flaschen Grande Cuvee 1531 Cremant de Limoux Brut


Herst.-Artikelnr.: EAN: 3062670049205
ansehen 66,15 €
Grundpreis: 88,20 € /1 l
aktuelles Angebot inklusive
Versandkosten und MwSt.
Chevalier Blanc de Blancs Chevalier Blanc de Blancs


Herst.-Artikelnr.: EAN: 3277190001644
ansehen 53,85 €
Grundpreis: 71,80 € /1 l
aktuelles Angebot inklusive
Versandkosten und MwSt.
6 Flaschen Grande Cuvee 1531 Cremant Rose Brut 6 Flaschen Grande Cuvee 1531 Cremant Rose Brut


Herst.-Artikelnr.: EAN: 3062670170398
ansehen 66,15 €

aktuelles Angebot inklusive
Versandkosten und MwSt.

Seite: 1

Er prickelt munter im Glas und lädt uns ein, mit ihm auf das Leben anzustoßen: Sekt ist ein willkommener und nahezu unverzichtbarer Begleiter an Silvester, bei Geburtstagen, (Firmen-) Jubiläen, Hochzeiten und zu vielen anderen großen wie kleinen Anlässen, die es zu feiern gilt. Die Deutschen sind Weltmeister im Sekttrinken und genießen den edlen Tropfen am liebsten halbtrocken oder lieblich.

Sekt ist nicht gleich Sekt

Sekt gehört zu den Schaumweinen, die sich grob in drei Kategorien unterteilen lassen: Die eigentlichen Schaumweine (wie Prosecco Spumante), Sekt und Sekt aus bestimmten Anbaugebieten (Winzersekt, Champagner). Während Schaumwein unter Umständen auch aus Fruchtwein hergestellt werden kann, darf für die Sektherstellung grundsätzlich nur Traubenwein verwendet werden.

Neben dem handelsüblichen Sekt bestimmter Marken, bei dem man nicht zurückverfolgen kann, aus welchem Gebiet genau die verwendeten Trauben stammen, gibt es auch Sekt aus bestimmten Anbaugebieten (abgekürzt mit „b.A.“), zum Beispiel aus Baden. Als Basis hierfür dienen Qualitätsweine der besagten Anbaugebiete, die dafür sorgen, dass der Sekt eine besonders exquisite Ausprägung erhält. Hier wird das Flaschengärungsverfahren angewendet, wie es auch beim Champagner Pflicht ist.

Damit sich der so gewonnene edle Tropfen „Qualitätsschaumwein b.A.“ nennen darf, muss er noch diverse Prüfungen und Kontrollen durchlaufen.

Noch handverlesener präsentiert sich der sogenannte Winzersekt: Er stammt ausschließlich aus Trauben eines ganz bestimmten Winzers oder einer Winzergenossenschaft, wird ebenfalls nach dem aufwendigen Flaschengärungsverfahren hergestellt und muss auch eigenhändig produziert werden. Diese exklusiven Winzersekte werden oft als „brut“, also trockene Sekte angeboten, da ihr Zuckergehalt niedriger ist als derjenige der gefälligeren Sekte aus großen Herstellungen.

Entscheidend für die Qualität – der Ausgangswein

Grundsätzlich kann Sekt aus in Deutschland angebautem Wein, aus Qualitätswein b.A. oder auch aus Importwein gewonnen werden.

Für deutschen Sekt, der auch unter dieser Klassifizierung in den Handel kommt, kommt nur Wein in Frage, der hierzulande angebaut worden ist. Für hochwertigen Schaumwein kommt Qualitätswein b.A. zur Verwendung, exklusiver Winzersekt besteht jeweils nur aus dem Wein eines ganz bestimmten Winzers.

Mit der zweiten Gärung zum edlen Tropfen

Sekt wird aus Wein gewonnen, der einer zweiten Gärung ausgesetzt wird, allerdings mit einem gravierenden Unterschied: Dieses Mal darf das Kohlendioxid nicht entweichen. Durch den so entstehenden Druck im Gärbehälter bindet sich das Kohlendioxid im Wein. Um Sekt herzustellen, gibt es verschiedene Gärmethoden, die in Abhängigkeit von der Qualitätsstufe, die man erreichen will, verwendet werden: Die Großraumgärung, das Transversierverfahren und die aufwendige Flaschengärung.

Bei der Großraumgärung werden in entsprechend voluminösen Druckbehältern größere Mengen einheitlicher Qualität hergestellt. Großkellereien wenden dieses Verfahren an, um auf industrielle Art und Weise Sekt herzustellen. Bei der Großraumgärung wird der Sekt erst nach der „Enthefung“ und dem Gärprozess in Flaschen gefüllt.

Beim Transversierverfahren wird anfangs in der Flasche vergoren; zur Enthefung werden diese dann aber in einen Tank entleert, wo der Schaumwein mithilfe von Filtern von der Hefe befreit wird. Anschließend wird er wieder in Flaschen gefüllt. Was sich zunächst kompliziert anhört, spart das teure und aufwendige Enthefen in der Flasche direkt. Zudem kann auf dem Flaschenetikett dennoch mit dem Qualitätsbegriff „Flaschengärung“ geworben werden.

Bei der klassischen Flaschengärung schließlich werden die einzelnen Flaschen nach der Gärung maschinell oder sogar noch von Hand gerüttelt, sodass sich die Hefe am Flaschenhals absetzt. Dieses Verfahren, zuweilen auch „Champagner-Methode“ genannt, ist entsprechend kostenintensiv und aufwendig; sie zeichnet edle Winzer- und manche Qualitätssekte aus.

Die Gretchenfrage beim Sekt: Trocken oder lieblich?

Um regulären Sekt zu gewinnen, werden die bereits erwähnten Ausgangsweine zu einer Cuvée zusammengestellt und in einer zweiten Gärung unter Zugabe von Zucker und Zuchthefe in Sekt vergoren. Um die Geschmacksrichtungen zu klassifizieren, unterscheidet man den Sekt hinsichtlich seines Zuckergehaltes von extratrocken (extra brut), trocken (brut) oder halbtrocken bin hin zu mild und lieblich, wobei mit „lieblich“ schon ein relativ süßer Sekt gemeint ist, der bei vielen Sekttrinkern auch durchaus beliebt ist. Andere wiederum bevorzugen einen etwas auserlesenen, hochwertigen Sekt, der in der Regel eher weniger süß ausfällt.

Ein schönes Fläschchen guten Geschmacks

Eine Flasche Sekt ist das ideale Mitbringsel für viele Anlässe. Geht es in erster Linie ums Anstoßen oder um eine nette Geste, tut es ein handelsüblicher deutscher Sekt oder auch einmal ein Cava (die spanische Sektvariante). Will man sich dagegen als Connaisseur erweisen, greift man zum exklusiven Winzersekt aus kleiner Auflage und beweist damit einen erlesenen Geschmack.


* aktuelles Angebot inklusive Versandkosten und MwSt.
Händlerbereich AGB Datenschutz Impressum Presse Jobs Partner Blog Widgets
Trusted Shops Gütesiegel PCI Gütesiegel Der Name "gimahhot" stammt aus der althochdeutschen Sprache des 8. Jahrhunderts und bedeutet "gemacht". Mit dem klassischen Handschlag und einem "gimahhot" wurde schon damals der Handel perfekt gemacht.