schon über 640.000 zufriedene Kunden!

Chanel - Parfüm & Kosmetik


Chanel Allure EDP 100 ml Chanel Antaeus EDT 100 ml
100% sichere Zahlmethoden
Die Versandkosten sind immer inklusive!

Trusted Shops Gütesiegel
Geprüfter Online-Shop mit kostenloser Geld-zurück-Garantie von Trusted Shops.
Chanel Allure EDP 100 ml
-10%
111,79 €
Versandkosten inklusive!

Grundpreis: 111,79 € /100 ml
Chanel Antaeus EDT 100 ml
-26%
85,17 €
Versandkosten inklusive!

Grundpreis: 85,17 € /100 ml

Der von Coco Chanel gegründete Modekonzern gehört heute zu den größten Unternehmen in der Mode- und Kosmetikbranche. Die Gründerin erregte 1926 mit dem Klassiker „dem kleinen Schwarzen“ enorme Aufmerksamkeit. Die Marke Chanel ist heute aber vor allem durch den Modeschöpfer Karl Lagerfeld bekannt. Das Unternehmen entwickelte eine ganze Reihe von Damen- und Herrendüften, zu den Bekanntesten zählen nach wie vor Chanel No. 5 und Allure. Aber auch andere Bestseller wie Coco Mademoiselle, Allure Homme Sport oder Egoïste sowie das aktuelle Chanel Chance sollten an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben.

In der Kategorie Chanel haben wir 296 Artikel für Sie.

Filter Name Angebote
Chanel Allure EDP 100 ml Chanel Allure EDP 100 ml


Herst.-Artikelnr.: 112530 EAN: 3145891125306
ansehen 111,79 €
Grundpreis: 111,79 € /100 ml
aktuelles Angebot inklusive
Versandkosten und MwSt.
Chanel Antaeus EDT 100 ml Chanel Antaeus EDT 100 ml


Herst.-Artikelnr.: 118460 EAN: 3145891184600
ansehen 85,17 €
Grundpreis: 85,17 € /100 ml
aktuelles Angebot inklusive
Versandkosten und MwSt.
Chanel Coco EDP Vapo 35 ml Chanel Coco EDP Vapo 35 ml


Herst.-Artikelnr.: 113440 EAN: 3145891134407
ansehen 72,70 €
Grundpreis: 207,71 € /100 ml
aktuelles Angebot inklusive
Versandkosten und MwSt.
Chanel Allure Sport Homme after shave 100 ml Chanel Allure Sport Homme after shave 100 ml


Herst.-Artikelnr.: 123060 EAN: 3145891230604
ansehen 58,25 €
Grundpreis: 58,25 € /100 ml
aktuelles Angebot inklusive
Versandkosten und MwSt.
Chanel Allure Sport Homme after shave 50 ml Chanel Allure Sport Homme after shave 50 ml


Herst.-Artikelnr.: 123040 EAN: 3145891230406
ansehen 39,83 €
Grundpreis: 79,66 € /100 ml
aktuelles Angebot inklusive
Versandkosten und MwSt.
Chanel Egoiste EDT Vapo 50 ml Chanel Egoiste EDT Vapo 50 ml


Herst.-Artikelnr.: 114450 EAN: 3145891144505
ansehen 61,43 €
Grundpreis: 122,86 € /100 ml
aktuelles Angebot inklusive
Versandkosten und MwSt.
Chanel Cristalle edt vapo 60 ml Chanel Cristalle edt vapo 60 ml


Herst.-Artikelnr.: 115450 EAN: 3145891154504
ansehen 63,00 €
Grundpreis: 105,00 € /100 ml
aktuelles Angebot inklusive
Versandkosten und MwSt.
Chanel Coco Eau de Toilette 100 ml Chanel Coco Eau de Toilette 100 ml


Herst.-Artikelnr.: 123460 EAN: 3145891234602
ansehen 98,80 €
Grundpreis: 98,80 € /100 ml
aktuelles Angebot inklusive
Versandkosten und MwSt.
Chanel No. 19 edt vapo 100 ml Chanel No. 19 edt vapo 100 ml


Herst.-Artikelnr.: 119470 EAN: 3145891194708
ansehen 107,43 €
Grundpreis: 107,43 € /100 ml
aktuelles Angebot inklusive
Versandkosten und MwSt.
Chanel Allure Homme Sport EDT Vapo 3 x 20 ml Chanel Allure Homme Sport EDT Vapo 3 x 20 ml


Herst.-Artikelnr.: 123800 EAN: 3145891238006
ansehen 78,70 €
Grundpreis: 131,17 € /100 ml
aktuelles Angebot inklusive
Versandkosten und MwSt.

Seite 1 (von 30) >> 1 2 3 4 5 6 7 8 9


COCO CHANEL – Eine Frau befreit die Damenwelt von Zwängen

Bei keinem Dialog über Mode, auf keiner Modenschau der Welt oder gar die Karrieren jener Modegrößen, führt der Weg an CHANEL vorbei. COCO CHANEL ist eine der bedeutendsten und wegweisendsten Marken des 20. Jahrhunderts. Die Gründerin Gabrielle Chanel gilt als Wegbereiter der Damenmode des 20. und 21. Jahrhunderts und als Erlöser von klobigen und wenig akkuraten Kleidungszwängen des 19. Jahrhunderts.

Die Geschichte einer Frau auf Erfolgskurz

Gabrielle Chanel, mit Spitznamen Coco Chanel genannt, wurde 1883 in bescheidenen Verhältnissen geboren. Bereits als kleines Mädchen entwickelte sie eine Vorliebe dafür sich in männlicher Kleidung verbunden mit weiblichem Schmuck zu präsentieren. Für ihre frühen Zwecke bediente sie sich am Kontingent ihrer drei Brüder und zumal auch dem des Vaters, der die meiste Zeit als Straßenhändler in Frankreich unterwegs und so gut wie nie zu Hause war. Als junge Frau nahm diese Neigung zur Darstellung jedoch ab und sie reihte sich folgsam der gesellschaftlichen Anordnung bei, ohne je vollkommen zufrieden damit gewesen zu sein.

Ungefähr bis zum 25. Lebensjahr schlug sich Gabrielle Chanel als Näherin durch den Alltag und nichts hatte zu der Zeit darauf hingedeutet, dass sie baldig ein Imperium schaffen würde, welches sich heute in den Geschichtsbüchern verewigt hat. Dank ihrer sporadischen Gesangsauftritte im französischen Nachtleben von Moulins, bei dem sie wiederholt nur zwei Lieder sang Qui a vu Coco? und Ko-Ko-Ri-Ko, erwarb sie sich eine lockere und visionäre Haltung gegenüber der Gesellschaft, ohne negative Resonanz auf sich zu ziehen.

Der Grundstein für ein weitreichendes Imperium

„Ich habe damals mein Modehaus nur begründen können, weil zwei Männer hinter mir her waren."

1904 begegnete Gabrielle Chanel den Pariser Industriellensohn Etienne Balsan und war bis 1910 mit ihm im Royallieu in Compiègne ansässig. Durch seine finanzielle und anderweitige Unterstützung eröffnete sie 1910 ein Hutatelier in Paris. Noch im gleichen Jahr begann sie eine für ihre Karriere weiterführende Affäre.

Gabrielle Chanel lernte den wohlhabenden und liquiden Arthur Capel kennen. Er war ein englischer Unternehmer und befand sich zu der Zeit in Frankreich auf der Suche nach neuen Geschäftsmöglichkeiten. Auf einer Zugfahrt von Pau nach Paris ergriff der charmante Engländer zumindest die Möglichkeit einer zärtlichen Affäre. Arthur Capel verliebte sich in die reizvolle Frau, ohne dass sie jemals die Liebe erwiderte, außer im körperlichen Vergnügen. Gabrielle Chanel lieh sich von ihrem Bewunderer ein Kredit für die Eröffnung eines Modehauses in Paris, welches er ihr großzügig gab.

Zwei Jahre später eröffnete sie ihre erste Boutique in Deauville im Rue Gontaut Biron, von wo sie aus ihre weltverändernde Modekampagne La Mode à la garçonne startete und diese an ihre Bevorzugung im Kindesalter anlehnte. Mit ihren gewagten und eigentlich nicht zeitgemäßen Entwürfen zeigte sie der Frauenwelt ein neuartiges Gefühl von Freiheit auf und das Ende im Schattendasein der Männerwelt. Klare Linien entlang der Taille, verstrickt in anmaßende vulgärer Einfachheit, die oft ihr Ende kurz über dem Knie fand. Eine Frau die mit ihrer entworfenen Kleidung der Frauenwelt lehrte, sich zu lieben, ihr gottgegebenes zu zeigen und mit dezenter Nacktheit an Armen und Beinen zu verführen. Sie entwarf Hosen für Frauen, die bis dahin nur der Männerwelt vorbehalten waren. Zeigt das ihr Beine habt und auch selber gehen und stehen könnte, war die Sinngemäße Utopie der Kollektion als Botschaft einer Frau gegenüber der damalig Monopol wirkenden Männergesellschaft.

Ein gesellschaftlicher Umschwung durch Mode

Ihre Auslegung von Mode war viel mehr Revolutionär, als einfach nur zur Bekleidung gedacht. Denn was sie für die Frauen entwarf und dieses immer wohlwollend von der Zielgruppe aufgenommen wurde, sollte sie in Zwiespalt mit Sitten und Lebensweisen der damaligen Zeit bringen. 1916 beschäftigte Gabrielle Chanel etwa 300 Näherinnen und unterhielt mehrere Boutiquen in Paris, Deauville und Biarritz. Sie zahlte ihre Verbindlichkeiten an alle Gläubiger zurück und glitt fortan unabhängig und selbstfinanziert.

Eine Errungenschaft nach der Anderen

Den ersten wichtigen und vorteilhaften weltweiten Durchbruch in der Modeszene erlangte sie durch einen Artikel in der bereits damals angesehenen amerikanischen Zeitschrift VOGUE. Diese Betitelten die Chanel-Mode als Inbegriff der Eleganz. Den zweiten großen Meilenstein ihrer aufstrebenden Karriere, setzte die visionäre Gabrielle Chanel mit dem Parfum Chanel No.5, welches bis heute auf der Welt als unangefochten, erfolgreichste und meist verkaufte Parfum gilt. Laut heutigen Angaben vom Unternehmen COCO CHANEL wird global alle 30 Sekunden ein Chanel No.5 Parfum gekauft.

Einen weiteren großen weltweit ausgedehnten Erfolg verzeichnete die Französin 1926 im Alter von 43 Jahren, als sie der Modewelt in der Zeitschrift VOGUE das kleine Schwarze vorstellte. Ein schwarzes, einfach geschneidertes Kleid, welches Frau zu jedem Anlass tragen konnte und der Emanzipation Nährboden verschaffte. Das kleine Schwarze kam in den 1920er Jahre einer Revolution gleich. Junge und unverheiratete Frauen, bekleidet mit zumal Arm freien, aber immer bis kurz über den Knien reichende Kleider, beinahe Hauteng entlang der natürlichen Kurve des Körper jener Frauen. Es hagelte Kritik und Beifall auf Gabrielle Chanel. Sie ließ sich nicht beirren und nährte sich am positiven Echo.

Es folgten weitere ausfallende Moden und Trends, sinnliche Parfums und eine Sortimentausweitung auf Haut- und Körperpflege, sowie auf dekorative Kosmetik. Sie schenkte den Frauen nach und nach Instrumente sich von den Fesseln ihres Daseins zu lösen, um sich als selbstständiges und selbstbewusstes Individuum in der Gesellschaft und der Öffentlichkeit zu zeigen und zu repräsentieren.

Der Tod einer unsterblichen Legende

Bis zu ihrem Tod arbeitete Gabrielle Chanel fleißig und zielbewusst, als hätte sie einen Pakt mit der Unvergänglichkeit. Sie verstarb 1971 in ihrer Suite im Pariser Hotel Ritz während sie dabei war ihre nächste Kollektion fürs Frühjahr fertigzustellen. Ihre Leistungen und Beiträge zur Formung des 20. Jahrhunderts und dem erschaffen des Bewusstsein der Weiblichkeit, sind bisher unübertroffen einmalig und verfrachteten ihre Person ins Legendäre und in die Unsterblichkeit.

Nach dem Tod der Schöpferin verzeichnete das Unternehmen COCO CHANEL nicht von Aufsehen begleitete Jahre. An die Erfolge unter der Leitung von Gabrielle Chanel konnte nicht angeknüpft werden. Das Label begann in geschäftlicher Vergessenheit zu geraten und wurde als Modehaus für reiche ältere Damen bezeichnet.

Ein frischer und neuer Reichtum an Visionen

Die dilettantisch verrufene Lage des Unternehmens sollte sich 1983 unter der Leitung von Karl Lagerfeld, anfänglich als Berater der Kollektionen und später Chef-Designer, grundlegend ändern. Durch seine zeitgemäßen Konzepte und der Erfahrung, welche er bei CHLOÉ sammelte, verhalf er der Marke zu altem Glanz. COCO CHANEL war wieder in alle Munde und das Symbol für junge und aufstrebsam elegante Mode für Frauen. Die Kollektionen wurden von Karl Lagerfeld um Bekleidung für Männer bereichert, was von der Weltöffentlichkeit mit Popularität aufgenommen wurde. Bis heute ist der Erfolg der Marke unter Karl Lagerfeld ungebrochen.

Das Label COCO CHANEL heute

Das Unternehmen CHANEL S.A.S mit Sitz in Paris gehört heute zu den größten und bedeutsamsten weltführenden Unternehmen im Mode- und Kosmetiksegment. Als Hauptgeschäft wird die Prêt-à-porter und Haute Couture Mode für Damen entworfen und angefertigt. Doch vertreibt das Unternehmen auch sehr erfolgreich und beispiellos andere Produkte auf den Luxus-Märkten von Haut- und Körperpflege, Schmuck und Kosmetik, Brillen und Uhren, Parfums und Modeaccessoires.


* aktuelles Angebot inklusive Versandkosten und MwSt.
Händlerbereich AGB Datenschutz Impressum Presse Jobs Partner Blog Widgets
Trusted Shops Gütesiegel PCI Gütesiegel Der Name "gimahhot" stammt aus der althochdeutschen Sprache des 8. Jahrhunderts und bedeutet "gemacht". Mit dem klassischen Handschlag und einem "gimahhot" wurde schon damals der Handel perfekt gemacht.
Unsere Bestseller
der letzten Woche
aus Parfüm & Kosmetik
— #1 —
— #2 —
— #3 —
— #4 —
— #5 —
* Versand und MwSt. inklusive